Viele haben das Problem: „Ich kann mich nicht verlieben…“
  • Viacarta
  • Magazin
  • Viele haben das Problem: „Ich kann mich nicht verlieben…“

Viele haben das Problem: „Ich kann mich nicht verlieben…“


Haben Sie das auch schon öfter gedacht oder gesagt? Die „Unfähigkeit zu lieben“, ist weiter verbreitet, als Sie eventuell glauben. Wie Sie leben Tausende Menschen mit zerrissenem Herzen und leiden unter diesem Zustand.

Frau liegt nachdenklich auf Sofa

Haben Sie das auch schon öfter gedacht oder gesagt? Die „Unfähigkeit zu lieben“, ist weiter verbreitet, als Sie eventuell glauben. Wie Sie leben Tausende Menschen mit zerrissenem Herzen und leiden unter diesem Zustand. Oft liegt die Ursache in alten Verhaltensmustern, die sich nur mit viel Mühe durchbrechen lassen. Aber Sie werden es am eigenen Leibe spüren: Sich nicht verlieben und nicht lieben zu können, ist meist mit großem Kummer und starkem psychologischen Druck verbunden.

Verlustängste sind echte Quälgeister und stammen häufig aus der Kindheit. Trennungen von den Geschwistern oder einem Elternteil führen bei manchen Menschen zu einer generellen unterbewussten Ablehnung gegen Liebesgefühle, emotionale Bindungen und Vertrauen in einen Partner. Sie dehnen sich nicht selten auf weitere Lebensbereiche aus: Besitz, Vermögen, Wohnung, Job. Dies führt dann dazu, dass sich die von Verlustängsten belagerte Person immer mehr zurückzieht, sich gegen gefühlsmäßige Erschütterungen abschottet, um nur keine Ängste aufkommen zu lassen. Das nennt man in der Psychologie auch Verdrängung.

Was passiert mit Ihnen, wenn Ihnen jemand Gefühle entgegenbringt und Ihnen deutliche Signale sendet, dass er gern mit Ihnen zusammen sein möchte? Glauben Sie, Sie hätten diese Zuneigung gar nicht verdient? Geraten Sie in einen inneren Zwiespalt, weil Sie meinen, Sie können die Gefühle ja sowieso nicht erwidern? Oder keimt in Ihnen doch eine zarte Hoffnung, dass Sie es diesmal und mit diesem Menschen schaffen, aus Ihrer emotionalen Isolation auszubrechen?

Lassen Sie daraus jedoch keine übersteigerte Erwartungshaltung entstehen, denn Ihr potenzieller Partner braucht ebenso viel Geduld wie Zuversicht, um Ihren Panzer zu knacken. Die Kraft der Liebe ist zwar mächtig, aber nicht allmächtig. Sie dürfen nehmen, was Ihnen der andere zu geben bereit ist, aber nicht nur die Hand aufhalten. Andererseits werden Sie seine Liebesbeweise nur in kleinen Dosen ertragen können und manchmal nicht wissen, welche „Gegenleistung“ dafür erwartet wird.

So können Sie hoffen, dass sich jemand um den Platz an Ihrer Seite bemüht, der es wirklich ernst meint und beharrlich ist. Der sich von Ihrer gelegentlichen Schroffheit oder Ihrer Unfähigkeit, sich zu öffnen, weder entmutigt noch zurückgestoßen fühlt. Und Sie wiederum müssen mit einer Frage rechnen, die unausweichlich kommen wird. Sie lautet: „Wie bist du so geworden, wie du bist?“ Stellen Sie sich darauf ein und seien Sie sicher, dass diese Frage niemandem leicht fällt.

Vermutlich ist Ihr erster Impuls Schreck, Ablehnung oder Ärger, aber trotzdem wird die Frage in Ihnen weiter rumoren. Und sobald Sie sie direkt auf sich münzen und sich fragen: „Wie bin ich so geworden, wie ich bin?“, werden Ihnen die Antworten vermutlich leichter fallen. Haben Sie ein wenig mehr von sich berichtet, als Sie es für gewöhnlich tun, werden Sie Ihren potenziellen Partner mit anderen Augen sehen: Der Störenfried und Bedroher Ihrer mühsam zusammengeschusterten Lebenssituation wird plötzlich zum Überbringer neuer Perspektiven. Das ist der erste Schritt in Richtung Vertrauen und damit vielleicht auch zur Liebe.

Zurück

viacarta.de

Bei Viacarta finden Sie nicht nur eine große Bandbreite an kostenlosen Horoskopen, sondern auch viele Informationen rund um Ihr Sternzeichen. Horoskope, wie das Tageshoroskop, das Wochenhoroskop oder das Monatshoroskop erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Bei Viacarta erhalten Sie jedoch ein weitaus größeres Angebot an Gratis Horoskopen.

Portal

© 2018 viacarta.de - Alle Rechte vorbehalten.