Blumenhoroskop

Blumenhoroskop für alle Sternzeichen

Gibt es einen Menschen auf der Welt, der keine Blumen mag? In unserem Blumenhoroskop werden Sie keinen finden. Doch die Geschmäcker sind verschieden. Während der eine Wildblumen bevorzugt, kann es dem anderen im heimischen Garten oder in der Blumenvase gar nicht kultiviert genug zugehen. Welcher Blumentyp sind Sie? Wie beeinflusst Ihr Sternzeichen Ihre Haltung gegenüber Blumen und Pflanzen? Unser Blumenhoroskop gibt Einblicke in die Welt der Rosenzüchter und Allergiker, der Prachtgärten und der Nutzpflanzenzüchter.


Blumenhoroskop Widder
21. März bis 20. April

Unterkühlte Leidenschaft

Im Frühling geboren ist der Widder von besonderer Lebensfreude und von einem starken Durchsetzungswillen geprägt. Wie die ersten Schneeglöckchen und Märzenbecher bahnt er sich einen Weg durch eine noch winterkühle Erde. Doch was ist dem Widder eine Blume? Vor allem eine auffällige farbenfrohe Blüte an einem Stil. Narzissen, Tulpen, Gerbera und Ginster gefallen ihm besonders, denn die lassen sich auch gut zu orange-gelb-roten Bündeln mischen.

Das Signal, das er damit aussendet, ist deutlich: Kräftige, klare Farben symbolisieren sein ungebändigtes Naturell. Rot steht für seine Liebe wie für seinen Kampfesmut, Gelb signalisiert Lebensfreude und Orange bezeichnet die Dringlichkeit seines Anliegen. Schenkt Ihnen ein Widder Blumen, so können Sie sicher sein, dass er Ihnen besonders zugetan ist, denn seine romantische Veranlagung dringt nur selten nach außen.


Blumenhoroskop Stier
21. April bis 20. Mai

Stark blühendes Gemüt

Rhododendron und Hortensien, Pfingstrosen und Flieder – der Stier mag starke Blüten und intensive Düfte. Und da der Stier zu den naturverbundenen Sternzeichen gehört, stehen auch alle Wald- und Wiesenblumen auf seiner Favoritenliste. Gern erlaubt er diesen, den Rasen im eigenen Garten zu zieren – von einer hohen Hecke umgeben, die alle Besitzansprüche klärt.

An Schnittblumen ärgert ihn lediglich, dass diese so rasch verwelken. Daher verschenkt er gern Topfblumen und pflanzt winterharte Stauden an, die Jahr für Jahr zu neuer Blüte erwachen. Doch auch der Stier hat sanfte Seiten und Zeiten. Will er diese zum Ausdruck bringen, so entscheidet er sich für zartes Rosa oder Weiß oder eine Mischung aus beidem.


Blumenhoroskop Zwillinge
21. Mai bis 21. Juni

Sanft und pflegeleicht

Ziersträucher in möglichst schillernden Farben säumen ihren Weg, doch sollten sie pflegeleicht und mehrjährig sein. Denn der Zwilling erfreut sich zwar gern an Blüten und Blumen, doch hat er wenig Zeit, sich darum zu kümmern. So setzt er farbige Akzente und zum Ausgleich ein kühles Weiß – ohne Margeriten geht beim Zwilling so gut wie gar nichts.

Unter den Schnittblumen bevorzugt er solche, die einen langen Stiel haben, also Amaryllis, Rosen oder auch mal Sonnenblumen; Lilien jedoch kommen dem Zwilling eher selten ins Haus, da sie an traurige Ereignisse wie Beerdigungen erinnern und er sich mit solchen Gedanken nicht belasten will. Auch reagiert er sehr empfindlich gegenüber starken Düften, sodass er Blumen vorzieht, die ein sanftes Bukett verströmen.


Blumenhoroskop Krebs
22. Juni bis 22. Juli

Blumen als Seelenverwandte

In Blumen sieht der leicht verletzbare Krebs fast so etwas wie Weggefährten. Aufgrund ihrer zahlreichen Launen und Stimmungseinbrüche zeigen sie keine besondere Vorliebe für eine bestimmte Blumenart. Dafür lässt sich an den Blumen, die sie wählen, eine Art Stimmungsbarometer erkennen. Und doch gibt es eine Blume, die charakteristisch ist für den Krebs: die Königin unter den blühenden Gewächsen, die Lilie.

Schon in biblischen Zeiten besungen wurde die Lilie im Laufe der Jahrhunderte und in verschiedenen Kulturkreisen zum Symbol der Keuschheit und der Leidenschaft zugleich. Mal Todesblume, mal Schöpferin des Weiblichen – mit einem solchen Wandel der Symbolik kann der Krebs sich außerordentlich gut identifizieren. Neben der edlen Lilie mag der Krebs aber auch Blumen gern, die ein starkes Wachstum zeigen und sich rasch vermehren.


Blumenhoroskop Löwe
23. Juli bis 23. August

Löwenmäulchen XXL

Wenn der Löwe Haus und Garten mit Blumenschmuck verziert, dann richtig: Prunkvoll muss er sein, üppigen Reichtum zur Schau stellen und in prächtigen Farben arrangiert werden. Petunien in leuchtenden Farben schmücken die Blumenkästen an Fensterbänken und Balkonen, Sonnenblumen in der Größe XXL neigen ihre Köpfe über formvollendet geschnittene Buchsbaumhecken und selbst die kleine Tagetes wirkt wie eine Königin unter Gleichen. Für den Löwen ist nicht die Blumensorte entscheidend, sondern ihre Qualität.

Daher geht er auch selten das Risiko ein, selbst auszusäen, stattdessen prüft er mit kritischem Blick des Herrschers, was seine Untertanen ihm zu bieten haben. Mag der Löwe auch selbst ein Prahler sein – das Ergebnis kann sich sehen lassen und entschädigt den Betrachter für die gänzlich unbescheidene Art des großen Löwenmäulchens.


Blumenhoroskop Jungfrau
24. August bis 23. September

Heile und wirke

Lavendel oder Calendula – die Jungfrau umgibt sich gern mit Pflanzen, die sowohl hübsch anzusehen sind und heilende Wirkkräfte entfalten. Weshalb sich auf dem Balkon der Jungfrau – und sei er noch so klein – auch stets noch ein kleines Kräuterbeet oder -kistchen befindet. Ist die Blüte vorbei, so sammelt sie die Samen ihrer Schützlinge ein, bewahrt sie in allerlei Gläschen und Dosen auf, um sie im kommenden Frühling wieder auszusäen.

Das spart nicht nur das Geld für das Saatgut, es lässt auch ein stärkeres Gefühl der Verbundenheit mit den eigenen Pflanzen zu. Bei den Schnittblumen sind es die kleineren Blütenköpfe, für die Jungfrauen sich erwärmen können. Moosröschen beispielsweise scheinen ihnen ein perfektes Mitbringsel für die Gastgeberin.


Blumenhoroskop Waage
24. September bis 23. Oktober

Von Edel bis lädiert

Wäre diese Pflanzengattung nur etwas blühfreudiger, so würde die Waage gewiss Kakteen züchten – einfach deshalb, weil die so schön pflegeleicht sind. Denn die sprunghafte Waage behält es sich vor, morgen oder übermorgen ein paar Tage zu verreisen – da kann sie Blumen, die täglich gegossen oder gepflegt sein wollen, nicht brauchen. Ihre Liebe gehört den Königinnen unter den Blumen, der stolzen Rose und der edlen Lilie.

Aufgrund ihres Wankelmutes sind ihr Schnittblumen näher als Grünpflanzen – Letztere müssen, wenn sie bei der Waage überleben wollen, äußerst robust sein. Zuweilen findet die Waage ein vergessenes und vertrocknetes Elend auf ihrem Blumenständer; dann ist sie unangenehm berührt, vergisst dies aber ebenso rasch, wie sie sich vornahm, beim nächsten Mal besser aufzupassen.


Blumenhoroskop Skorpion
24. Oktober bis 22. November

Mitten im Leben von Blumen gefangen

Wäre der Skorpion selbst eine Blume, so wäre sein Name Black Magic. Gern umgibt er sich mit allem, was dunkel und geheimnisvoll scheint. Dabei stellt die Black Magic eher geringe Ansprüche, was dem eher ichbezogenen Skorpion ebenfalls entgegen kommt. Ihr angenehm blumiger Duft atmet Leben und Vergänglichkeit – eine Paarung, die für den Skorpion immer präsent ist.

Auch fleischfressende Pflanzen sind bei dem Skorpion keine Seltenheit. Als emotionsloser Beobachter studiert er deren „Jagdtechniken“ ebenso wie die hilflosen Versuche ihrer Beutetiere, zu entkommen. Wenden sich andere angeekelt ab, so reagiert der Skorpion als Naturforscher darauf mit einem Achselzucken: So ist sie halt, die Natur.


Blumenhoroskop Schütze
23. November bis 21. Dezember

Blumenmädchen und Suchender

Schützen fällt es leicht, sich mit allen Kreaturen zu verbinden – Pflanzen und Blumen sind ihnen Lebewesen, auf deren Pflege sie viel Zeit verwenden. Im Inneren des Schütze-Hauses findet man häufiger Grünpflanzen als Schnittblumen. Doch Schützefrauen präsentieren sich auch gern mal als Blumenmädchen; schon als Kinder liebten sie es, lange Ketten aus Gänseblümchen um das geflochtene Haar zu legen.

Und auch die Herren der Schöpfung tragen als Erwachsene gern mal eine Blume im Knopfloch. Überhaupt sind Blumensträuße ein beliebtes Mitbringsel des spendierfreudigen Schützen. Nicht als Notbehelf von der Tankstelle, sondern als sorgfältiges Arrangement aus dem Blumengeschäft. Zu ihren Lieblingsblumen gehören die Kornblumen; vielleicht, weil sie sich insgeheim immer auf der Suche nach der blauen Blume befinden.


Blumenhoroskop Steinbock
22. Dezember bis 20. Januar

Heimliche Sehnsucht

In seiner Einstellung zu Blumen und speziell den Schnittblumen zeigt sich die ganze Ambivalenz des Steinbocks. Auf der einen Seite schimpft er über die Verschwendung, rügt er die Unvernunft, Pflanzen zu züchten, die doch nach wenigen Vasentagen schon der Vergänglichkeit erliegen. Auf der anderen Seite ist auch der Steinbock ein gemütvoller Mensch, der umworben und errungen werden möchte.

Und Blumen sind nun einmal der stärkste symbolische Ausdruck für Freundschaft und Liebe. Die Narzisse hat es dem Steinbock besonders angetan. Vielleicht erkennt er darin eine Wesensverwandte. Denn anfänglich nur ein unscheinbarer Stängel verwandelt sich die Narzisse in ein strahlend blühendes Geschöpf, das in seiner übergroßen Blüte der Welt ganz zugeneigt und doch in sich ruhend ist.


Blumenhoroskop Wassermann
21. Januar bis 19. Februar

Exotischer Naturforscher

Blumen, für die der Wassermann sich begeistert, tragen beinahe unaussprechliche Namen und gehören auch sonst zu den Exoten. So etwa die aus dem südlichen Afrika stammende Strelitzia reginae, die wegen ihres vogelartigen Aussehens im Deutschen als Paradiesvogelblume bezeichnet wird. Wenn er könnte, wie er wollte, würde der Wassermann sich wohl gleich einen tropischen Garten anlegen oder auch einen japanischen Garten mit lauter Bonsai-Verschnitten.

Da es ihm aber am notwendigen Kleingeld mangelt, beschränkt er sich darauf, selbst ein wenig zu experimentieren. Schließlich lernt man heute schon im Kindergarten, wie sich weiße Schnittblumen mit ein wenig Farbstoff in farbige Blumen verwandeln lassen. Und wer sagt denn, dass Hecken immer nur auf Gleichmaß getrimmt werden müssen?


Blumenhoroskop Fische
20. Februar bis 20. März

Empfindsamer Liebhaber

Natürlich liebt ein so empfindsames Wesen wie der Fische-Geborene Blumen – aber leider ist er ebenso empfindlich, neigt zu Allergien und kann daher insbesondere stark duftende Blumen in seiner Umgebung kaum ertragen. Stattdessen hängt er sich einen Nachdruck von Emil Noldes Gemälde „Mohn“ an die Wand – oder besser gleich ein paar realistische Fotografien, die seine Fantasie zum Träumen von einem einsamen Leben in freier Natur beflügeln. Dabei können Stiefmütterchen, Clematis oder Hibiskus ihm eigentlich nichts anhaben.

Und Gartenarbeit in Maßen ist für den Fisch ohnehin eine gute Therapie. Erde und Sonne, Wasser und frische Luft – gerade zu Depressionen neigende Fische sollten sich so oft wie möglich in die freie Natur begeben. Wer weiß, vielleicht verschwindet die Empfindlichkeit gegenüber Pflanzen und Blumen dann von selbst.


viacarta.de

Bei Viacarta finden Sie nicht nur eine große Bandbreite an kostenlosen Horoskopen, sondern auch viele Informationen rund um Ihr Sternzeichen. Horoskope, wie das Tageshoroskop, das Wochenhoroskop oder das Monatshoroskop erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Bei Viacarta erhalten Sie jedoch ein weitaus größeres Angebot an Gratis Horoskopen.

Portal

© 2018 viacarta.de - Alle Rechte vorbehalten.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Zustimmen