Astrologe der chinesischen Astrologie
  • Viacarta
  • Astrologe der chinesischen Astrologie

Astrologe der chinesischen Astrologie

Neben der in Europa gebräuchlichen Form der Astrologie arbeitet so mancher Astrologe mit der chinesischen Astrologie. Diese entwickelte sich während der Han-Dynastie im 2. Jahrhundert v. Chr. bis ins 2. Jh. n. Chr. und hat eine enge Beziehung zur chinesischen Philosophie. Diese stützt sich auf die Lehre von den drei Harmonien Himmel, Erde sowie Wasser und bezieht die Prinzipien von Yin und Yang ein. Die Konzepte der chinesischen Astrologie mit Elementen wie der Wu Xing Lehre, den 10 Weisheitsstämmen oder dem Lunisolarkalender (Mondkalender und Sonnenkalender) sind absolut einzigartig.

Während der Han-Zeit entwickelten sich in China die meisten bekannten Elemente der traditionellen chinesischen Kultur - die Yin-Yang Philosophie, die Theorie der 5 Elemente oder die konfuzianische Moral. Zusammen ergeben sie die philosophischen Prinzipien der chinesischen Medizin sowie der Wahrsagerei, Astrologie und Alchemie. Arbeitet ein Astrologe mit dem Wu Xing, so stützt er sich auf ein Konzept, das sich auf die 5 klassischen Planeten beruft und diese in einen Gesamtzusammenhang stellt. Demnach wird die Venus dem Element Metall, Jupiter dem Holz, Merkur dem Wasser, Mars dem Feuer und Saturn der Erde zugeordnet. Interessant erscheint in diesem Zusammenhang, dass auch die Römer ihrem Kriegsgott Mars eher feurige Eigenschaften zuordneten. Zusätzlich zu den astrologischen Deutungen der Himmelskörper bilden die Sterne am Himmel die Grundlage vieler sinnstiftender Märchen.

Nach der chinesischen Astrologie erkennt ein Astrologe das Schicksal eines Menschen aus der Konstellation der großen Planeten zusammen mit den Positionen von Sonne, Mond und Kometen zum Zeitpunkt der Geburt. Rechengrundlage ist ein Kalender, der durch eine Deutung unterlegt ist. Das System der 12-Jahres-Zyklen der Tierzeichen wurde aus Beobachtungen der Umlaufbahn des Jupiters entwickelt. Um eine Himmelskarte zu erstellen, wurden die Fixsterne in Gruppen gefasst, die neben den Elementen auch den Jahreszeiten und den Himmelsrichtungen zugeordnet sind. Saturn als Erdplanet, der Polarstern sowie die Sternbilder des Großen und des Kleinen Bären befinden sich in der Mitte der Sternkarte. Durch eine genaue Beobachtung der Mondzyklen wurden die Fixsterne noch weiter unterteilt. Diese Gruppen werden als irdische Zweige bezeichnet und daher mit Tiernamen versehen. Dieser lunisolare Kalender wird also vom Mond bestimmt und erhält Korrekturen von der Sonne (ähnlich dem Schaltjahr).

Die 28 chinesischen Konstellationen mit denen ein Astrologe arbeitet, unterscheiden sich deutlich von den 88 westlichen Sternbildern. Der 60-Jahres-Zyklus besteht aus zwei getrennten Zyklen, die miteinander interagieren: Der erste ist der Zyklus von zehn himmlischen Stämmen, die von den fünf Elementen in ihrem Yin und Yang bestimmt sind. Der zweite ist der Zyklus der zwölf Tierkreiszeichen oder Erdzweige Ratte, Ochse, Tiger, Hase, Drache, Schlange, Pferd, Ziege, Affe, Hahn, Hund und Schwein. Die zwölf Tierkreiszeichen stellen zwölf verschiedene Typen der Persönlichkeit dar, wobei jedes der 12 Tiere durch ein Element sowie als Yin oder Yang gekennzeichnet ist.

Ein Astrologe chinesischer Tradition beschäftigt sich also mit den wechselnden Zuständen des Seins. Während im westlichen Kontext die Elemente als die grundlegenden Bausteine der Materie angesehen wurden, werden die „chinesischen Elemente" dagegen als sich ständig verändernde und bewegenden Kräfte beurteilt. Ziel ist die Herstellung des Gleichgewichtes von Yin und Yang sowie der fünf Elemente im Leben eines Menschen.

viacarta.de

Bei Viacarta finden Sie nicht nur eine große Bandbreite an kostenlosen Horoskopen, sondern auch viele Informationen rund um Ihr Sternzeichen. Horoskope, wie das Tageshoroskop, das Wochenhoroskop oder das Monatshoroskop erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Bei Viacarta erhalten Sie jedoch ein weitaus größeres Angebot an Gratis Horoskopen.

Portal

© 2018 viacarta.de - Alle Rechte vorbehalten.